BA Staatswissenschaften – und jetzt?

Es ist nun soweit: Ein paar ehemalige Staatswissenschaftler der Universität Erfurt haben den Stein ins Rollen gebracht. Am 23. August 2010 wurde der Alumniverein Staatswissenschaften der Universität Erfurt e.V. ins Leben gerufen.

Für viele Staatswissenschaftler ist die Zeit an der Universität als eine Zeit neuer Freundschaften, neuer Orientierungen, interessanter wie auch einschläfernder Vorlesungen und Cafépausen in Erinnerung geblieben. Schon während des Studiums spürten wir, dass es etwas Besonderes ist, sich später mal als Stawi-Alumni (kurz: „Stawumli“) bezeichnen zu können.

Aus diesem Grund trafen sich nun, nach einer Verzögerung von fünf Jahren, die Väter und Mütter der Alumni-Initiative und forsteten durch die administrativen und organisatorischen Anforderungen um einen Alumniverein als e.V. zu gründen. Mit einer Genauigkeit, die nur Staatswissenschaftlern zu Eigen ist, wurde eine Vereinssatzung erarbeitet und dabei jedes dritte Wort drei Stunden debattiert.

Gestärkt durch Wasabi-Chips und Gummibärchen schafften es die Staatswissenschaftler dennoch am Ende, erfolgreich eine Satzung zu beschließen. Am Samstagabend wurde mit Sekt und Sonne in den Augen auf dem leeren Unigelände auf die erfolgreiche Gründung angestoßen.

Die Gründerväter und -mütter hoffen nun, dass sich zahlreiche Alt-Stawisten dem Team der Nostalgiker anschließen und vor allem viele aktive Mitglieder dem Verein beitreten werden. Um Mitglied zu werden muss nur ein Beitrittsformular ausgefüllt und der jährliche Mitgliedsbeitrag von 12,- € bzw. 24,- € entrichtet werden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s